2704 SW 4TH place Cape Coral, FL 33914 USA

 

 

 

 

Viel Freude beim Lesen der kleinen Beiträge rund um die USA und Florida  Alle Beiträge

Drachenfrucht Dragonfruit Florida

Dragonfruit - Drachenfrucht - wächst in Florida

...wir freuen uns gerade (August 2019) über die erste Dragonfruit in unserem Garten in Villa Gretchen...

Das Fruchtfleisch von den sogenannten "Dragonfruits" enthält viele kleine  Samen in schwarzer Farbe. Das Aroma kann bei Erhitzung verloren gehen.

Die äußere Farbe ist rot oder gelb. Die roten "Pitahayas" haben ein weißes oder rotes Fruchtfleisch.

Das rote Fruchtfleisch ist intensiver im Geschmack als das weiße Fruchtfleisch.

Die Drachenfrüchte können ähnlich zu Kiwis aufgeschnitten und ausgelöffelt werden, die Schale wird bei reifen Früchten einfach abgezogen.

Für den deutschen Markt werden von Juli bis Dezember Früchte aus Mittelamerika importiert und von Januar bis Juni kommen die Frucht meist aus Vietnam.

Florida Avocado

Florida Avocado

Eine etwas unbekanntere Variante der "Hass" Avocado (benannt nach dem kalifornischen Briefträger Rudolph Hass) ist die "kleine große" Schwester, die Florida Avocado.

Sie ist um einiges größer und die Haut ist viel glatter und leuchtet hellgrün.

Wie der Name Florida Avocado schon sagt, wächst die Frucht in Florida. Man findet sie aber auch auf Haiti und anderen Karibik Inseln.

Es ist etwas schwieriger die Reife der Frucht festzustellen, die Florida Avocado wird niemals so weich wie eine "Hass" Avocado. Gerade aus diesem Grund eignet sie sich hervorragend zum aufschneiden, sie behält ihre Form.

Der wohl größte Unteschied ist die Kalorienanzahl, eine Florida Avocado hat deutlich weniger Kalorien als die "herkömmliche" kleine Hass Avocado. Der Fettgehalt ist sehr viel geringer und der Geschmack deshalb auch weniger intensiv.

Die Florida Avocado ist erheblich größer und deshalb auch meist teurer als die "kleine" Hass Avocado.

Hausbau Florida Seawall

Bau einer Seawall - Kaimauer - in florida

Wie entsteht eigentlich die "Seawall" an einem Grundstück in Florida?

Üblicherweise wird auf einem Grundstück das an einem Frischwasser oder Gulf Access Kanal liegt vor dem Baubeginn zuerst die genannte Seawall gebaut.

Diese "Kaimauer" schützt das Erdreich vor dem Abrutschen.

Eine Seawall wird aus „5 feet“ (ca. 1,5m) breiten und „8-10 feet“ (ca. 2,4 - 3m) hohen Betonplatten gebaut.

Diese werden an den Rückführungen am seitlichen Rand angesetzt und dann einmal über die gesamte Breite des jeweiligen Grundstücks in die Erde eingesetzt. 

Die Platten greifen über eine Nut direkt ineinander.

Im Anschluss wird auf der Innenseite an jeder Nut ein Gewebe angesetzt um Wasser aus der Erde abzutransportieren.

Die Erde selber wird dabei vor dem Ausspülen geschützt.

Die Verschalung wird vorbereitet um dann die eigentliche Kappe aus Beton zu giessen.

Die Betonkappe verbindet die komplette Struktur.

In die Verschalung wird Stahl gelegt, dieser gibt die nötige Stärke.

Metallstreben werden von den Betonplatten aus rückführend in die Erde gesetzt und dort massiv einbetoniert.

Diese Befestigung ist sehr wichtig, um bei hohem Wasserstand dem Druck standzuhalten.

Bei niedrigem Wasserstand helfen die Verankerungen der Kanalmauer dem Druck aus dem Erdreich standzuhalten.

Alle Schritte unterliegen der Bauvorschrift und werden von einem Inspektor des Bauamtes kontrolliert und abgenommen.

Der Bau einer Seawall ist genehmigungspflichtig, die sogenannte Permit wird vom Bauunternehmer beantragt.

Abschliessend wird die Erde wieder eingeschoben. 

Die Seawall ist fertig und kann final abgenommen werden.